Kindergarten A - Z

Aufnahme

Bei der Aufnahme des Kindes sind das gelbe Untersuchungsheft, sowie der Impfausweiß vorzulegen. Außerdem sind bei der Anmeldung einmalig 10,- zu bezahlen.

 

Abholen

Bitte holen Sie Ihr Kind pünktlich entsprechend der Buchungszeiten ab. Ihr Kind ist nur versichert in den von Ihnen gebuchten Zeiten. Sollten Sie jedoch einmal später oder früher abholen, sprechen Sie dies mit dem Gruppenpersonal ab. Auch dürfen die Kinder nur von den Personen abgeholt werden, die mind. 12 Jahre alt sind und die bei den Anmeldeformularen bekannt gegeben worden sind.

 

Adresse

Bei einer Änderung der Adresse oder der Telefonnummer geben Sie uns bitte umgehend Bescheid.

 

Aufsichtspflicht

Für den Weg zum und vom Kindergarten sind die Eltern verantwortlich. Das pädagogische Personal ist während der Öffnungszeiten des Kindergartens für die anvertrauten Kinder verantwortlich. Bei gemeinsamen Veranstaltungen (Feste etc.) sind die Eltern selbst für ihr Kind aufsichtspflichtig.

 

Brotzeitbüfett

In unserer Einrichtung bieten wir ein Brotzeitbüfett an. Zuständig für den Einkauf und Vorbereitung ist jede Gruppe selbst. Die Wünsche der Kinder werden berücksichtigt. Außerdem achten wir auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Der monatliche Unkostenbeitrag beträgt 10,-€. (Pauschalgebühr) Durch unser Brotzeitbüfett brauchen die Kinder von zu Hause keine Brotzeit mehr mitbringen. Die Teilnahme am Büfett ist freiwillig. Unser vielseitiges Angebot beinhaltet: verschieden Sorten an Brot und Semmeln, Toast, Knäckebrot, Zwieback…, Brotaufstriche z.B. Butter, Marmelade, Honig, Frischkäse…, Wurst- und Käsesorten, Obst und Gemüse, Joghurt, Müsli, verschiedene Getränke wie z.B. Mineralwasser, Apfelschorle, Säfte, Milch, Tee. Die Kinder helfen beim Vorbereiten der Brotzeit.

 

Caritas

Unser Kindergarten hat einen kirchlichen Träger. Dies ist die Caritas. Wir leben mit den Kindern nach dem katholischen Profil. Wir nehmen aber auch sehr gerne Kinder auf, die konfessionslos sind oder einer anderen Religion angehören. Selbstverständlich steht bei uns das Kind im Vordergrund.

 

Eingewöhnung

Die Eingewöhnung des Kindes in den Kindergarten erfolgt individuell und in enger Absprache zwischen Eltern und Erziehern. Besuchstage vor Eintritt in den Kindergarten helfen dem Kind, seinen Gruppenraum, die Kinder der Gruppe und die Bezugspersonen kennen zu lernen. Die Eltern dürfen gerne dabei sein. In der Kinderkrippe dauert die Eingewöhnung etwas länger. Dies kommt immer auf das Kind selbst an.

 

Elternbriefe

Jedes Kind besitzt im Kindergarten bzw. der Kinderkrippe ein Postfach in Form eines Hauses. Hier finden die Eltern Elternbriefe und kurze Infozettel. Bitte leeren Sie regelmäßig Ihr Posthäuschen aus.

 

Elternarbeit

In unserer gemeinsamen Verantwortung für das Kind sehen wir die Eltern als gleichberechtigte Partner. Die Teilhabe und Mitwirkung der Eltern an den Bildungs- und Erziehungsprozessen ihres Kindes ist daher wesentlich.

 

Elternbeirat

Jeder Kindergarten braucht einen Elternbeirat. Dieser wird am Anfang eines Kindergartenjahres von den Eltern gewählt.

 

Erkrankung

Das Kind ist spätestens am 1.Tag der Erkrankung telefonisch zu entschuldigen. Ansteckende Krankheiten müssen dem Gruppenpersonal mitgeteilt werden. Beim Besuch des Kindergartens nach einer Erkrankung kann ein ärztliches Attest über die Genesung verlangt werden.

 

Feste und Feiern

Dies richtet sich auch nach dem kirchlichen Jahreskreis z.B. Erntedank, St. Martin…. . Einladungen dazu bekommen Sie immer ganz aktuell vom Kindergarten.

 

Ferienregelung

Der Kindergarten ist an 30 Tagen im Jahr geschlossen. Die Schließtage werden zu Beginn des Kindergartenjahres festgelegt und bekannt gegeben.

 

Formulare

Bei Kindergartenstart Ihres Kindes müssen einige Formulare ausgefüllt werden.

 

Freispiel

Spielen und Lernen sind keine Gegensätze, sondern zwei Seiten

derselben Medaille und haben mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede. Freie Spielprozesse sind immer auch Lernprozesse, denn Kinder lernen durch Spielen. Freispiel heißt Mitverantwortung für die Spielsituation, die Spielkameraden, die Spieldauer und das Spielmaterial.

 

Garten

Wir haben einen sehr großen Garten mit viel Spielfläche für die Kinder. Wir gehen fast bei jedem Wetter nach draußen. Außer bei Gewitter oder Sturm.

 

Geburtstage

Für die Kinder ist das immer ein besonderer Tag, an dem sie im Mittelpunkt stehen. Wer möchte, darf von zu Hause einen Kuchen, Gummibärchen, Obstsalat, Eis etc. mitbringen. Jede Gruppe feiert die Geburtstage unterschiedlich.

 

Hausschuhe

Bitte geben Sie Ihrem Kind Hausschuhe oder Laufsocken mit. (bitte mit Namen beschriften)

 

Hospitation

Je nach Bedarf und Wunsch der Eltern haben diese die Möglichkeit, einen Kindergartentag mitzuerleben. Die Eltern können hierbei ihr Kind beim Spielen, Basteln, Turnen… beobachten und auch mitmachen.

 

Kleidung

Im Kindergarten ist bequeme Kleidung von Vorteil, die auch schmutzig werden darf. Die Kinder brauchen auch eine Matschhose und Gummistiefel, die sie im Kindergarten lassen können.

 

Konzeption

In unserer Konzeption steht alles Wichtige über unsere Einrichtung. Sie ist nach dem bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan ausgelegt. Die Konzeption liegt im Kindergarten aus und kann jederzeit angeschaut werden.

 

Malatelier

Wir haben in unserer Einrichtung ein Malatelier, indem die Kinder mit verschiedenen Farben und Materialien sich künstlerisch beschäftigen können. Auch eine Werkbank steht den Kindern zur Verfügung.

 

Medikamentengabe

Das Personal des Kindergartens darf keine Medikamente verabreichen. Nur In Notfällen z. b. bei Asthma und nur mit schriftlicher Anweisung des Arztes. Dies gilt auch bei Cremes und Globuli.

 

Mittagessen

Sie haben die Möglichkeiten Ihr Kind zum Mittagessen anzumelden. Das Mittagessen kann von Montag – Donnerstag oder an einzelnen Tagen gebucht werden. Pro Essen werden 2,50 € Unkostenbeitrag berechnet.

 

Morgenkreis

Um 8:30 Uhr findet  in jeder Gruppe der Morgenkreis statt. Dabei wird der Tagesablauf mit den Kindern besprochen und der Kalender mit Wetter eingestellt. 

 

Musik

Musik spielt in unserem Kindergarten eine große Rolle. Daher bieten wir auf Wunsch der Eltern am Mittwochnachmittag eine Betreuung mit Schwerpunkt Musik, die von 13:30 – 15:00 Uhr dauert, an. Hier wird gesungen, mit Orffinstrumenten gespielt und getanzt. Außerdem gibt es Einblicke in die klassische Musik und vieles mehr. Auch Aufführungen für die Eltern z.B. der Karneval der Tiere werden gemacht.

 

Portfolio

Jedes Kind bekommt für die gesamte Kindergarten-  bzw. Krippenzeit einen eigenen Ordner, indem Fotos, Lieder und Geschichten, Kunstwerke der Kinder gesammelt werden. Diesen Ordner darf das Kind bei Schuleintritt mit nach Hause nehmen.

 

Regeln

Im Kindergarten gelten verschiedene Regeln, an die sich die Kinder halten sollen. Diese Regeln werden zusammen mit den Kindern erarbeitet.

 

Sprechzeiten

Wir sind gerne bereit mit Ihnen über Ihr Kind ein Entwicklungsgespräch zu führen. Dafür machen Sie mit uns einen Termin aus.

 

Schule

Hier werden die Kinder die noch ein Jahr bis zur Einschulung haben in zwei Gruppen eingeteilt. Diese finden derzeit immer am Dienstag von 9:00 – 9:45 Uhr und von 10:30  - 11:15 Uhr statt. Hier werden spielerisch Vorbereitungen auf die Schule gemacht.

 

Team 5

Hier werden die Kinder die noch zwei Jahre bis zu Schule haben jeweils in zwei Gruppen eingeteilt. Diese finden derzeit immer am Mittwoch von 9:00 – 9:45 Uhr und von 10:30  - 11:15 Uhr statt. Im Vordergrund stehen hier das phonologische Bewusstsein und die Einführung in die Welt der Zahlen und Formen.

 

Turnraum

Unser Kindergarten verfügt über einen großen Turnraum, den die Kinder täglich nutzen dürfen. Das Angebot richtet sich nach den Wünschen der Kinder.

 

Waldtag

Einmal in der Woche, meistens am Freitag, können die Kinder entscheiden ob sie am Waldtag teilnehmen oder nicht. Eine Erzieherin und eine pädagogische Ergänzungskraft begleiten diese Aktion.  Nur wenn es witterungsbedingt zu gefährlich ist, fällt der Waldtag aus.